Putty am TF7700

aus TopfWiki, der freien Wissensdatenbank

Inhaltsverzeichnis

Während der Installation von Enigma2

Zur Installation von Enigma 2 auf dem TF7700 ist es sinnvoll, die Ausgaben des Installationsprozess über ein Terminalprogramm am seriellen Anschluss des TF zu überwachen und mit zu loggen. (Das ist nicht dasselbe, wie Putty bei installiertem Enigma zu verwenden und Linux Befehle abzusetzen! Dann braucht man eine telnet Verbindung)

Das empfehlen ja auch die Jungs (und Mädels?) von TheDucktales in ihrer "readme.txt" zum Enigma Image:

"It is recommended to attach a cable to the serial port and log the output in a terminal program (e.g. TeraTerm) during the installation and the first start. "


Die Verwendung und Konfiguration des Terminalprogramms beim Installieren ist hier am Beispiel "PuTTY" beschrieben.


Benötigt werden:

  • PuTTY (download (http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html)), benötigt wird PuTTY.exe (http://the.earth.li/~sgtatham/putty/latest/x86/putty.exe) ("the Telnet and SSH client itself")
  • eine funktionierende serielle Verbindung vom PC/Laptop zur RS232 Schnittstelle des TF7700

Hinweis: Um Putty bei laufendem Enigma als Terminal zu verwenden, muss die Verbindung über das Netzwerk als telnet session gestartet werden!

Konfiguration PuTTY

1) PC über serielle Schnittstelle mit dem Topf verbinden

2) PuTTY öffnen und konfigurieren

  • Im Fenster "Session"
    • den Com-Port eintragen, an dem der TF angeschlossen ist.
    • Datenrate einstellen: 115200, 8n1
    • Connection Type auf "Serial"

Bild: TF_7700_Putty_Configuration_Seriell.jpg


  • Im Fenster "Logging"
    • "All session output" anwählen
    • Unter "Log file name" einen gültigen Pfad und einen Dateinamen für das Log-File eintragen

Bild: TF 7700 Putty Logging seriell installation.jpg


  • Im Fenster "Serial"
    • überprüfen ob der richtige COM-Port eingestellt ist
    • Unter "Configure the serial line" eintragen bzw. Werte überprüfen
      • "Speed (boud) auf "115200
      • "Data bits" auf "8"
      • "Stop Bits" auf "1"
      • "Parity" auf "none"
      • "Flow control" auf "Xon/Xoff"

Bild: TF7700_Putty_Session_seriell.jpg


3) Zurück zum Fenster "Session" und den Button "Open" betätigen

4) Es öffnet sich das (leere) Terminal Fenster

Bild:TF_7700_Putty_leerer_Schirm.jpg


5) Enigma2 Installation starten

6) Die Anzeige im Terminalfenster sollte so beginnen

Bild:TF_7700_Putty_seriell_start_installation.jpg


PuTTY zeigt den Output an der RS232 Schnittstelle an, den die Installation erzeugt.

Tipp: Die Konfiguration kann im Fenster "Session" gespeichert werden. Sollte man machen, dann spart man sich die Configuration immer wieder einzugeben

Mit Installiertem Enigma2: Telnet

Putty kann bei installiertem Enigma2 als Telnet-Session bzw. -Konsole benutzt werden, um auf Linux Ebene zu navigieren und Befehle abzusetzen, Dateien zu kopieren etc.

Aber Vorsicht, jetzt wird es heiß. Bei unsachgemäßen Gebrauch könnt ihr Enigma2 neu installieren.

Ihr braucht Putty und eine Netzverbindung zum Topf unter Enigma.

Im Konfigurationsfenster IP-Adresse des TF eintragen und "telnet" anklicken.


Bild: Putty_Telnet.jpg

Sinnvoll ist es auch hier das logging einzuschalten.

Open in Putty betätigen.

Es erscheint ein schwarzes fenster wo vorne steht:

  • tf7700 login:

root eingeben und wenn ihr kein PW vergeben habt, seid ihr drin.

  • Sollte jetzt so aussehen

Bild:Login_Putty.png



Fertig, viel Spaß beim Verbiegen von Enigma2 ;-)

A

B

'Persönliche Werkzeuge